„Schönheit ist der Glanz der Wahrheit“. (Joseph Beuys)

Herzlich willkommen

Auf den folgenden Seiten möchte ich über meine Arbeit als freier Lehrer für Theaterimprovisation, Performance und Selbsterfahrung informieren und einladen teilzunehmen.

Gerade das Auftreten der aktuellen Pandemie wirft uns existentiell auf uns selbst zurück. Grundsätzliche Fragen tauchen auf:

  • Wie wird es weitergehen, privat, beruflich mit mir selbst und auch im Globalen?
  • Auf was kann ich mich verlassen, wenn sicher geglaubtes einfach wegbricht?
  • Wem kann ich vertrauen?
  • Was habe ich bisher aus meinem Leben gemacht und wo will ich hin?
  • Wie kann ich meinem Leben in einen tieferen Einklang mit meinen wirklichen Interessen und Talenten bringen?
  • Was ist wirklich wichtig?
  • Wie finde ich meinen Platz in der Gemeinschaft?

Jede Krise ist auch eine Chance zur Veränderung. Vor diesem Hintergrund sind meine Angebote ganz einfach zu verstehen. Es geht immer um Kontakt, um Verbindung: Kontakt zu dir selbst, Kontakt zu den Anderen und schließlich Kontakt zu der uns umgebenden Welt, zu dem mannigfaltigen Lebendigen um uns herum.

Es ist nun an der Zeit Verantwortung zu übernehmen. Für dich selbst, deine Familie und die Zukunft unserer Mutter Erde. Ein Schlüssel zur Ermächtigung und Entfaltung unseres wahren Potentials liegt in unseren Herzen. Kreieren wir jetzt die Zukunft, nach der wir uns alle sehnen.

Schön, dass du da bist!

Kursprogramm 2020

Wildnis des Herzens

Schamanisches Männercamp

21. – 24. Mai 2020 in der Rotkehlchenranch, Kamenz

Kraft tanken in Gemeinschaft unter Männern. Raus aus Konkurrenz und Misstrauen rein in Kooperation, gegenseitige Unterstützung und Vertrauen. Welches Männerbild hat Zukunft?

In Zusammenarbeit mit Thomas König. Thomas ist, wie ich selbst, Gründungsmitglied unser entstehenden Lebensgemeinschaft in Dresden. Er leitet seit vielen Jahren Männergruppen.

Wir haben die Männertage den aktuellen Hygienevorschriften angepasst, so dass es stattfinden kann!

Männer­visions­suche im Erzgebirge

in Zusammenarbeit mit Ulrich Imrich

04. – 16. Juli 2020 im Erzgebirge

Eine Visionssuche ist ein kraftvolles Ritual, indem du deinen Standort bestimmen, Altes abstreifen und die Zukunft erträumen kannst. 12 Tage „Auszeit“ nur für dich verbunden im Kreis der Männer.

Als Mitglieder im deutschsprachigem Visionssuchenetz liegen unserer Arbeit die ethischen Grundsätze des Netzwerk zu Grunde.

Wenn du mehr über uns und unsere Arbeit kennenlernen möchtest, nimm gern Kontakt auf oder besuche unseren „Film- und Kennenlernabend“ in Dresden am 06.05. (Das ist der aktuelle Termin. Bitte nimm auf Grund der Lage kurz Kontakt mit mir auf.)

Weitere Infos über Ulrich Imrich: naturseminare-visionssuche.de

 

Begegne der Seele der Natur

Lebensfreude, Urvertrauen und Liebe erfahren

31. Juli – 2. August 2020 in Heyevilla, Annahütte

Eine spannende Zusammenarbeit mit Amira Meyer (www.goldnatur.de). Amira ist eine erfahrene Workshop Leiterin und Buchautorin. Sie hat große Fähigkeiten Menschen in den Kontakt mit ihrer ureigenen Seelenaufgabe zu bringen und sie ins Reich der Elementarwesen zu begleiten. Ihre direkte und heitere Art begeistert mich. Hier geht´s zu ihrer aktuellen Veröffentlichung in dem Magazin „Einfach ja“

Wenn du uns kennenlernen möchtest und / oder du dich für die Welt der Elementarwesen interessierst, laden wir dich herzlich am Samstag, 18. Juni von 19 – 21 Uhr zum Erlebnisfilmabend in Dresden ein.

Achtung: der Termin des Filmabends hat sich aus aktuellem Anlass auf den 18.06. 19:00 – 21:00 Uhr verschoben (anders als im Flyer angegeben). Reservier dir deinen Platz!

Schwitzhütten

06. Mai und 10. Oktober 2020 in Dresden

Die Schwitzhütte bildet einen Raum in dem wir uns auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene reinigen können. In fast allen alten Kulturen der Welt fanden und finden Schwitzhütten statt. Hier können wir uns neu ausrichten und die tiefe Kraft der Gemeinschaft spüren. Das Ritual beginnt um 11 Uhr und endet ca. um 21 Uhr.

In Zusammenarbeit mit meinem langjährigen Freund und schamanischem Weggefährten Kort Schepke.

Hochzeit? Übergang in eine andere Lebensphase? Die Zeiten im Jahreskreis feiern? Einsichten in Krankheiten gewinnen und Selbstheilungskräfte stärken? Ein Schwitzhüttenritual in eurer Gegend?
Kein Problem. Gerne kommen wir zu euch!

Übergangsrituale

z.B. walkAway

Anfang September 2020

Ein walkAway ist ein Ritual, dass den Übergang vom Kind zum Jugendlichen markiert. In der Zeit der Pubertät beginnt ein Ablösungsprozess von den Eltern und bestehende Strukturen werden hinterfragt.

In diesem, von allen Beteiligten oft als „schwierige Zeit“ empfundenem Lebensabschnitt, bieten wir ein bewusst begangenes Ritual – das walkAway. Dieser kann den Kindern eine große Unterstützung für die nächsten Schritte sein. Die „Schätze“ der Kindheit kristallisieren sich herraus, der aktuelle Standpunkt im Leben kann bestimmt und Ziele für den neuen Abschnitt erkannt und formuliert werden.

Aufgrund der akltuellen Umstände haben wir den Termin auf Anfang September 2020 verlegt. In Zusammenarbeit mit dem evangelischen Gymnasiums Tharandt und meiner Co-Leitung Claudia Meinhart.

 Improvisationstheater /
Performance / Ritual

Was ist was?
Der Unterschied zwischen einem Improvisierten Theaterspiel oder einer Performance zu einem Ritual ist nur ein gradueller.
Während bei einer Theaterimprovisation die Lebenslust, Experimentierfreude und Spontanität im Vordergrund stehen, folgt das Ritual einer konkreten Absicht. Es ist viel stärker angebunden an die geistige Welt. Das Ritual ist die Sprache der Seele und wirkt auf unterschiedlichsten Ebenen.

Auf der Ebene des Medizinrads würde ich das Improvisierte Theaterspiel im Süden verorten, das Ritual im Norden.
Bei der Performance ist dies nicht immer eindeutig, hier kommt es auf den Grad der Anbindung an die Geistige Welt und die Absicht des Performers an. Es gibt natürlich auch Mischformen, wie meine Ritualperformance im Rahmen des Dresdner Umundufestivals für nachhaltige Entwicklung (https://youtu.be/P7iYRE416dU)

Es ist natürlich weder das eine noch das andere besser oder schlechter, es kommt mehr darauf an, was man als Künstler / Schamane bewirken will.

Neben meinen laufenden Kursen auch in Zusammenarbeit mit den Tanznetz Dresden  (die aufs Gründen der Pandemie gerade pausieren) habe ich momentan keine workshops im Theater oder Performancebereich geplant. Wenn dich diese Arbeit interessiert, nimm bitte Kontakt mit mir auf.

Ich freue mich Dich auf einem meiner Seminare kennen zu lernen!

Über mich, Dirk M. Lehmann

Werdegang

nDirk, Jahrgang 67, studierte Kommunikationswissenschaften und arbeitete u.a., als Kulturmanager, Windkraftpionier in Frankreich, Handelsvertreter für Spielwaren, Betreuungsassistenz und Dozent für Theater und Performance an der TU Dresden.

Seit mehr als 10 Jahren ist er freier Lehrer für Theater, Improvisation, Performance und Selbsterfahrung. Er lernt(e) von unterschiedlichen spirituellen Lehrer und schloss die Weiterbildung zum Naturpädagogen und Visionssucheleiter bei walden e.V. ab.

Dirk lebt und liebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in Dresden.

 

„Ich liebe es Räume zu kreieren und zu halten, in denen Menschen wieder zu sich selbst kommen können, und über sich hinaus zum Anderen und gemeinsam in die Verbindung zum großen Ganzen. Das ist wie nach Hause kommen.“

Kontakt

Dirk M. Lehmann

Seifhennersdorferstrasse 10
01099 Dresden

Telefon: +49 (0)177 48 11 439
Mail: kontakt@agenturfuerzusammenhaenge.de

Datenschutzerklärung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen